Montag, 18. Juni 2012

Tag 2: Vielleicht schon das Ende der Fahrt :-(

Hallo Leute...

Ja der Titel ist etwas dramatisch aber tatsächlich ist es gerade ziemlich kritisch.
Aber schön der Reihe nach.
Gegen halb zehn bin ich dann aus Hamburg losgefahren da ich im Wetterbericht gehört habe das sich eine Schlechtwetterfront nach Norddeutschland und Dänemark auf den Weg macht. Es hat aber nicht viel genutzt denn gegen 11 Uhr hatte mich das schlechte Wetter eingeholt. Starker Regen, dazu gesellte sich auch Hagel und starker Wind setzte mir und anscheinend auch dem Mopped ordentlich zu. Gegen 13 Uhr ging es über die dänische Grenze. Da ist mir schon aufgefallen das das iPhone nur sporadisch geladen wurde. Ich hab das dem vielen Regen zugeschrieben vielleicht ist das ein Kontakt nass geworden.
Gegen 15 Uhr ist mir aufgefallen das die Borduhr im Cockpit um 14:15 stehen geblieben ist. Danach leuchtete ganz kurz die Ladekontrollleuchte auf worauf ich das iPhone sofort vom Netz trennte. Die Leuchte ging dann auch aus. Das Blöde ist das die Lampe jetzt garnicht mehr an geht. Also auch nicht wenn ich die Zündung einschalte. Da müsste die Lampe Brennen bis der Motor läuft.
Meine große Hoffnung ist das der wirklich starke Regen da einige Teile durchnässt hat und es deswegen zu den Störungen kommt. Ich hoffe nicht das die Lichtmaschine oder andere Hardware richtig kaputt sind. Weil dann bräuchte ich auch garnicht die Fähre befahren....
Ich bin jetzt in einem Motel ca.80km vom Fährhafen entfernt. Wenn das Mopped die Strecke ohne Probleme schafft werd ich guter Dinge sein.
Morgen früh um 5 werd ich losfahren.

Drückt mal alle die Daumen das alles in Ordnung ist.

Viele Grüße
Christian


—-- Artikel wurde auf meinem iPad erstellt

Position:Doktorparken,Svenstrup J,Dänemark

Kommentare:

  1. Ich drücke die Daumen, dass es weitergehen kann!

    (Und komisch, ich hatte heute morgen schon was kommerntiert, aber hier wird nix angezeigt :-( )

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön. Es wird hoffentlich noch klappen.

    AntwortenLöschen